Freitag, 27. September 2013

Erziehungshilfe für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

Neue Broschüre des Evangelischen Fachverbandes für Erzieherische Hilfen

Meist sind sie 12 bis 18 Jahre alt und männlich, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die sich unter schwierigsten Umständen nach Deutschland durchgeschlagen haben. Die Träger und Einrichtungen des Evangelischen Fachverbandes für Erzieherische Hilfen RWL engagieren sich intensiv für diese Gruppe. „Wir setzen uns dafür ein, dass minderjährige Flüchtlinge bei uns eine Chance bekommen und ihre Kompetenzen und Talente einsetzen können. Denn letztlich wissen wir nicht, was Gott noch Großes mit ihnen vorhat“, schreibt Hilde Benninghoff-Giese im Vorwort der neuen Fachbroschüre. Das Heft gibt wesentliche Orientierungspunkte zur Gestaltung der stationären erzieherischen Hilfen.

Weitere Informationen
Ein Artikel zum Thema:
Migration und Flucht

Meist sind sie 12 bis 18 Jahre alt und männlich, die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge, die sich unter schwierigsten Umständen nach Deutschland durchgeschlagen haben. Die Träger und Einrichtungen des Evangelischen Fachverbandes für Erzieherische Hilfen RWL engagieren sich intensiv für diese Gruppe. „Wir setzen uns dafür ein, dass minderjährige Flüchtlinge bei uns eine Chance bekommen und ihre Kompetenzen und Talente einsetzen können. Denn letztlich wissen wir nicht, was Gott noch Großes mit ihnen vorhat“, schreibt Hilde Benninghoff-Giese im Vorwort der neuen Fachbroschüre. Das Heft gibt wesentliche Orientierungspunkte zur Gestaltung der stationären erzieherischen Hilfen.

Kontakt
Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe e.V., Lenaustr. 41, 40470 Düsseldorf
Tanja Buck, Referentin Geschäftsbereich Familie, Bildung und Erziehung
Telefon 0211 6398-291  
t.buck@diakonie-rwl.de