Dienstag, 13. Dezember 2016

Neuerscheinung „Geflüchtete in Deutschland“

Diakonie, Kirche und Wissenschaft mit kritischer Analyse und guten Praxisbeispielen zur Flüchtlingsarbeit in Deutschland

Düsseldorf/Münster, 13. Dezember. Unter dem Titel „Geflüchtete in Deutschland. Ansichten - Allianzen – Anstöße hat die Diakonie RWL gemeinsam mit anderen Akteuren aus Kirche und Wissenschaft ein umfassendes Buch zur Flüchtlingsarbeit in Deutschland herausgegeben. Mehr als 50 Autorinnen und Autoren haben sich beteiligt und eine Vielzahl von Aspekten zusammengetragen. Das „Recht auf Ankommen“ wird ebenso angesprochen wie die europäische Asylpolitik, die Arbeitsmarktintegration von Asylbewerbern und die Netzwerkarbeit im Stadtteil, das Verhältnis von Migration und Seelsorge wird ebenso zur Sprache gebracht wie der Schutz von geflüchteten Frauen vor Gewalt.

Ihr Ansprechpartner
Sabine Damaschke
Presse- und Medienarbeit, Stabsstelle Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Weitere Informationen

Zahlreiche Praxisbeispiele aus dem Ruhrgebiet zeigen konkret und ehrlich, welche Chance die Flüchtlingsarbeit vor Ort Kommunen und Kirchengemeinden bietet, aber auch welche Schwierigkeiten damit einhergehen. Die Skala reicht dabei von der Betreuung unbegleiteter Minderjähriger über Integrationsaufgaben der Kindertagesstätten und Schulen bis hin zu Netzwerken für Ehrenamtliche und spezifischen Fragen der Entwicklung von Kirchengemeinden.

So schildert etwa Martin Hamburger, Vorstand der Diakonie Wuppertal, die Kultur des Zusammenwirkens im Quartier am Beispiel der Wuppertaler Oase. Der Duisburger Diakoniepfarrer Stephan Kiepe-Fahrenholz reflektiert die kommunalen Herausforderungen durch den Zuzug der Geflüchteten („Raus aus dem Krisenmodus“) und Michael Mertins sowie Ulf Schlüter aus dem Kirchenkreis Dortmund stellen dar, wie die Flüchtlingsarbeit in Dortmund Kirche und Diakonie geradezu aufmischt.

Das Buch „Geflüchtete in Deutschland. Ansichten – Allianzen – Anstöße“ wird vom Diakonischen Werk Rheinland-Westfalen-Lippe, der Evangelischen Hochschule Rheinland-Westfalen-Lippe, der Konferenz der Ruhrgebietssuperintendenten und der Diakonie Deutschland herausgegeben. Es ist im Verlag Vandenhoeck & Ruprecht erschienen, hat 414 Seiten und kostet 20 Euro.

Eine Rezension finden Sie auf der Webseite der Diakonie RWL: http://www.diakonie-rwl.de/themen/migration-und-flucht/neuerscheinung-gefluechtete-deutschland