12. August 2015

Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt

Mehr als 10 Mio Euro Spenden aus Rheinland, Westfalen und Lippe

Brot für die Welt hat im vergangenen Jahr 10,175 Millionen Euro an Spenden im Bereich der drei Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe erhalten. In dieser Summe sind Kollekten und Spenden, die in Kirchengemeinden gesammelt wurden, sowie direkte Überweisungen an das evangelische Hilfswerk zusammengefasst. Allein in den Gottesdiensten an Heilig Abend wurden in der Region 3,2 Millionen Euro Kollekten zu Gunsten von Brot für die Welt gesammelt.

Condimentum et adipiscing arcu ullamcorper eleifend mi a lorem vestibulum eu urna nam aliquam nisi.

„Wir freuen uns, dass Spenderinnen und Spender Brot für die Welt auch 2014 ihr Vertrauen geschenkt haben“, sagt Pfarrerin Cornelia Füllkrug-Weitzel, Präsidentin von Brot für die Welt, „allen, die dazu beigetragen haben, danke ich herzlich.“ Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit von Brot für die Welt im vergangenen Jahr mit 55,7 Millionen Euro gefördert. Damit liegt das Ergebnis auf dem Niveau des Vorjahres (55,8 Mio.).

1000 Projekte weltweit

Im Zentrum der Projektarbeit von Brot für die Welt standen die Überwindung von Hunger und Mangelernährung, die Förderung von Bildung und Gesundheit sowie der Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen. Eine besondere Herausforderung brachte die Ebola-Epidemie in Westafrika. Allein in Sierra Leone bildeten zehn Partnerorganisationen von Brot für die Welt 4.000 freiwillige Helferinnen und Helfer aus. Sie klärten 160.000 Haushalte über Hygiene und Ansteckungswege auf und sorgten dafür, dass Erkrankte medizinische Hilfe bekamen. Die Aktion wurde eng mit der Schwesterorganisation Diakonie Katastrophenhilfe abgestimmt.

Konfis backen Brot für die Welt

Auf große Resonanz stieß die erstmals bundesweit ausgerufene Aktion „5000 Brote – Konfis backen Brot für die Welt“: Mehr als 15.000 Konfirmandinnen und Konfirmanden waren in örtlichen Backstuben aktiv. Der Erlös aus 60.000 verkauften Broten belief sich auf über 230.000 Euro. In den drei Landeskirchen Rheinland, Westfalen und Lippe haben sich knapp 140 Konfi-Gruppen beteiligt, die zusammen mehr als 57.000 Euro Spenden durch den Brotverkauf eingenommen haben. Die Aktion ist eine Kooperation der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks und des Evangelischen Verbandes Kirche Wirtschaft Arbeitswelt (KWA) zugunsten von Brot für die Welt.

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen. Gegründet 1959, fördert das Werk heute in mehr als 90 Ländern Projekte zur Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. Brot für die Welt ist Teil des Ev. Werkes für Diakonie und Entwicklung und historisch eng organisatorisch angebunden an die Diakonischen Werke.

Ihr/e Ansprechpartner/in
Ulrich T. Christenn
Brot für die Welt, Katastrophenhilfe, Sammlungen, Kollekten
Weitere Informationen
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewerten Sie diesen Artikel als Erster