Aktion Lichtblicke

Logo der Aktion Lichtblicke: Sonne und Text: Weil Menschen Hoffnung brauchen

Hilfe für Kinder und Familien in NRW

"Wenn Du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her" - dieser Spruch aus dem Poesiealbum erklärt mit wenigen Worten, wie die Spendenaktion "Lichtblicke" hilft. Seit 1998 hilft "Lichtblicke" Not leidenden Kindern und Familien in Nordrhein-Westfalen (NRW). Insbesondere Familien, die plötzlich in eine aussichtslose Lage geraten sind und dringend finanzielle Hilfe benötigen, erhalten nach Antrag von der Spendenaktion "Lichtblicke" schnelle und unbürokratische, zumeist finanzielle Unterstützung. 

Lichtblicke wird gemeinsam getragen von den 45 Lokalradio-Stationen in Nordrhein-Westfalen, deren Rahmenprogramm "Radio NRW", den Caritasverbänden der fünf Bistümer in NRW, den drei Diakonischen Werke Rheinland, Westfalen und Lippe, dem Verband lokaler Rundfunk in NRW sowie Vertretern der evangelischen und katholischen Rundfunkredaktionen in NRW. Schirmherrin der Aktion ist traditionell die Gattin des amtierenden NRW-Ministerpräsidenten. 

Gemeinden, Einrichtungen oder Einzelinitiativen aus Nordrhein-Westfalen können für Familien, deren Notlage sie beurteilen können, einen Antrag beim Projektbüro / Spendenbeirat stellen (Adresse am Ende des Textes). Das Geld wird nach der Bewilligung durch den Spendenbeirat an den Antragsteller ausgezahlt oder treuhänderisch verwaltet. 

So können auch Gemeinden helfen, wenn Familien durch einen Wohnungsbrand obdachlos werden, wenn Arbeitslosigkeit, Scheidung, Krankheit oder der Tod von Vater oder Mutter die Familie verzweifeln lässt. 

Hilfe kann zum Beispiel ein neues Kinderzimmer sein, ein Zuschuss für die Klassenfahrt oder das Mittagessen in der Schule oder die Reittherapie eines behinderten Kindes. 

Das Spendenkonto der Aktion "Lichtblicke" hat die Nummer 70 70 bei der Sozialbank Köln, BLZ 370 205 00. 

Mehr Informationen: www.lichtblicke.de


 Anträge auf Förderung Projektbüro Lichtblicke: 

Essener Straße 55
 46047 Oberhausen
 Telefon: 0208 / 85 87-645
 Telefax: 0208 / 85 87-611 

Antragsformulare können im Internet herunter geladen werden: www.lichtblicke.de.