Innovative Konzepte der Quartiersentwicklung

Fortbildung
generationengerecht - inklusiv - nachhaltig
Dienstag, 25. Oktober 2016 - 9:30 - Mittwoch, 15. November 2017 - 17:00
Programm

In der Fortbildung werden Rahmenbedingungen und Haltungen sowie innovative Konzepte und Modelle zur Öffnung ins Quartier vorgestellt und diskutiert, Strategien zur Umsetzung im eigenen Umfeld erörtert und handhabbare Methoden und Instrumente, insbesondere zur Partizipation und Aktivierung, vermittelt und erprobt.

Das Programm setzt auf Netzwerkaufbau – die max. 15 TeilnehmerInnen profitieren von den vielfältigen Praxiserfahrungen der WohnQuartier4-PartnerInnen und von einem maßgeschneiderten Coaching zur Begleitung der Entwicklungsprozesse vor Ort.

Die Fortbildung findet in einem Zeitraum von vierzehn Monaten statt, erfolgt berufsbegleitend und umfasst dreizehn Schulungstage (9.30 – 17.00 Uhr) sowie sechs Gruppen-Coachings (10.00 – 16.00 Uhr), wie folgt aufgeteilt:
• Einführungstag,
• drei Kursblöcke von jeweils drei Tagen,
• sechs Coachingtage in jeweils drei Kleingruppen,
• Planung, Durchführung und Dokumentation eines mit der Kursleitung abgesprochenen Praxisprojektes im eigenen Arbeitsfeld,
• dreitägiger Abschlussblock.
Der Gesamtstundenumfang der Seminar- und Coaching-Tage beträgt 120 Stunden. Die Fortbildung ist nur komplett buchbar.

Die Schulungstage finden an unterschiedlichen kreativen Kulturorten in Düsseldorf in Zusammenarbeit mit ExpertenInnen aus den Bereichen Erwachsenenbildung, Bildende Kunst, Stadtplanung, Theater und Museumspädagogik statt.


Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Programm.

Anmeldeschluss
30. September 2016
Kosten
€ 1.360,00
Zielgruppe: Hauptamtlich Tätige aus der Gemeinwesen-, Alten-, Behinderten-, Familien-, Kinder- und Jugendarbeit, aus sozialen, kulturellen und kirchlichen Einrichtungen, aus der Erwachsenenbildung, aus Kommunen/Landkreisen, aus der Wohnungswirtschaft sowie bürgerschaftlich Engagierte, die das Arbeitsfeld Quartiersentwicklung / Sozialraumorientierung in Ihrer Institution / an ihrem Standort (weiter)entwickeln wollen.
Kurzbeschreibung

Vor dem Hintergrund des demografischen Wandels und der Verpflichtung zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention ist eine der wesentlichen Herausforderungen der sozialen Arbeit, Angebote und Dienstleistungen vom Quartier und den dort lebenden Menschen aus zu denken und gemeinsam weiterzuentwickeln. Es geht um die aktive Gestaltung neuer, generationengerechter, solidarischer und nachhaltiger Strukturen, aufbauend auf dem bundesweit erprobten Konzept WohnQuartier4 und den Prinzipien sozialraumorientierten Arbeitens.

Ansprechpartner/in
Hella Hartung
h.hartung@diakonie-rwl.de
0211 6398-306